Diskopathie als chronische Erkrankung der Wirbelsäule

Diskopathie als chronische Erkrankung der Wirbelsäule

Diskopathie ist eine Krankheit degenerative Wirbelsäuledie durch die Degeneration der Bandscheibe gekennzeichnet ist. Die Auswirkungen einer Diskopathie sind schwerwiegend und sollten nicht ignoriert werden, da die Stabilität der Wirbelsäule oft gestört ist Hernien. Chronische Wirbelsäulenerkrankungen treten heutzutage immer häufiger bei Menschen mit einer sitzenden Lebensweise auf.

Diskopathie ist eine chronische Erkrankung der Wirbelsäule
Eine Diskopathie sollte nicht ignoriert werden, da sie häufig Stabilitätsstörungen der Wirbelsäule oder schwere Hernien verursacht

Was ist Diskopathie?

Eine der häufigsten chronischen Erkrankungen der Wirbelsäule ist eben Diskopathie. Die Wirbelsäule besteht aus Bandscheiben, die oft Bandscheiben genannt werden. Sie enthalten den Nucleus pulposus und den Faserring. Wenn eine Verschiebung oder Verformung der Bandscheibe auftritt, kann dies die Struktur des Wirbelkanals komprimieren und Schmerzen verursachen.

Zu Beginn der Erkrankung schränken leichte Schmerzen die Bewegung ein wenig ein. Bei unbehandelter Diskopathie und Progression treten jedoch akute Schmerzen auf, die das Aufstehen aus dem Bett unmöglich machen können.

Was sind die Ursachen einer Diskopathie?

Da es sich bei der Diskopathie um eine Erkrankung der Wirbelsäule handelt, liegt deren Hauptursache in einer erheblichen Belastung der Wirbelsäule. Andere Faktoren, die eine bestimmte Krankheit verursachen, sind:

  • Haltungsfehler,
  • schwere Gegenstände heben
  • geringe oder übermäßige körperliche Aktivität,
  • Verletzungen und Quetschungen der Wirbelsäule,
  • Schwangerschaft,
  • Alter,
  • körperliche Arbeit,
  • Fettleibigkeit,
  • stres,
  • genetische Konditionierung.

Was sind die Symptome einer Diskopathie?

Lumbosakrale Schmerzen bei körperlicher Aktivität sind eines der ersten Anzeichen, auf die Sie achten sollten. Diskopathie es kann sich langsam oder schnell aufbauen, deshalb sollten Sie die Behandlung nicht hinauszögern. Die Symptome einer Diskopathie hängen wirklich davon ab, wo die Bandscheibe beschädigt wurde. Die typischen Schmerzen, die in der Wirbelsäule beginnen, strahlen dann in die Beine aus.

Andere Symptome einer Diskopathie sind:

  • Halswirbelsäulenschmerzen,
  • Schmerzen im unteren Rückenbereich
  • Schwächung der Fuß- und Schienbeinmuskulatur,
  • Nervenparese und Taubheit der unteren Gliedmaßen,
  • Erkrankungen des Blasenschließmuskels,
  • erhöhte Spannung der paraspinalen Muskulatur.

Wie kann man chronische Wirbelsäulenerkrankungen vermeiden?

Denken Sie zunächst daran, Diskopathien vorzubeugen richtige Körperhaltung beim Schlafen und Arbeiten. Zweitens sollte es Sie korrekt halten Körpergewichtweil zu viele Kilos die Wirbelsäule belasten. Das letzte wichtige Element der Prophylaxe sind Übungen für die Rücken-, Bauch- und paraspinale Muskulatur. In unserem FizjoBox-Shop finden Sie doppelte Kugel zur Muskelmassage zur Entlastung der Wirbelsäule. 

Wie kann man Diskopathie heilen?

Wenn die Rückenschmerzen nicht stark sind, reicht es aus, Schmerzmittel einzunehmen und die Stellen mit Salbe oder Gel zu schmieren. Zusätzlich lindert das Erwärmen der Stelle mit einer Wärmflasche die Schmerzen. Bei starken Schmerzen und wiederholten Entzündungen der Wirbelsäule können wir uns jedoch nicht helfen.

In einigen sehr schweren Fällen wird eine chirurgische Behandlung angewendet, die in der vollständigen Entfernung der Bandscheibe besteht - diese Lösung wird jedoch sehr selten angeboten. Die Hauptmethode zur Behandlung von Diskopathie ist Krankengymnastikdie mit Bewegung heilt und manuelle Therapie.

Erfahren Physiotherapeut Sie befragen den Patienten zunächst und passen dann die individuelle Behandlung für den Patienten an. Vielen Dank Physiotherapie die Beweglichkeit der Gelenke nimmt zu und dank der Wissensvermittlung über Dehnungs- und Kräftigungsübungen kann die sich verschlechternde Diskopathie gestoppt werden.

Unsere Spezialisten für Physiotherapie in Stettin: 

  • Damian Stucki
    Zertifizierter Osteopath, Absolvent der ESO International School of Osteopathy in England und Physiotherapeut – Absolvent der PUM in Szczecin.
  • Rafal Antczak 
    Osteopath - ein Absolvent der Europäischen Schule für Osteopathie ESO in Boxley und ein zertifizierter Physiotherapeut und manueller Therapeut mit 10 Jahren Erfahrung.
  • Katarzyna Blaszczyk
    Sie absolvierte ein Masterstudium in Physiotherapie an der Medizinischen Universität Karol Marcinkowski in Posen.
  • Wojciech Horba
    Absolventin der Hochschule für Pädagogik und Therapie in Szczecin und Master-Abschluss in Physiotherapie - Absolventin der PUM.
  • Magdalena Bialas
    Diplom Physiotherapeut, Absolvent der PUM. Sie absolvierte ein postgraduales Studium an der WSEiT in Poznań.
  • Natalia Rudnicka
    Master der Physiotherapie, Absolvent der Pommerschen Medizinischen Universität in Szczecin.
  • Marek Skawinski
    Absolvent der Pommerschen Medizinischen Universität. In der Arbeit mit Patienten legt er großen Wert auf die praktische Anwendung seines Wissens.

Unter Physiotherapie i Rehabilitation In der Stadt Szczecin bieten wir folgende Dienstleistungen an: 

Physiotherapie Stettin
Physiotherapie und Rehabilitation

Hatten Sie eine Verletzung, die Ihnen die Rückkehr ins normale Leben erschwert?
Wird Ihr Unterricht von unangenehmen Schmerzen und Beschwerden begleitet?
Physiotherapie ist ein wirksames Mittel zur Genesung.